KatSchutz_Fahrzeuge-1.jpg
KatastrophenschutzKatastrophenschutz

Sie befinden sich hier:

  1. Ehrenamt
  2. Katastrophenschutz
  3. Katastrophenschutz

Katastrophenschutz der Stadt Weimar

Ansprechpartner

Leiter Katastrophenschutz
Frank Fischer

Fax:
03643 88 02 99

Mail:
kts@drk-weimar.de 

Humboldtstraße 82 
99425 Weimar

Katastrophenschutz / MTF

Der Katastrophenschutz kommt immer dann zum Einsatz, wenn die Schadenlage so groß wird, dass die Kräfte des "normalen" Regelrettungsdienstes und der Feuerwehr nicht ausreichen, um den eingetretenen Schaden oder drohende Gefahren zu bekämpfen.

Die Sanitätsbereitschaft des DRK Weimar gehört dem Katastrophenschutz der Stadt Weimar sowie der MTF 26 an.

Die Medizinische Task Force (MTF) ist eine bundesweit arztbesetzte sanitätsdienstlich taktische Einsatzabteilung mit Spezialfähigkeiten im Zivilschutz und der bundeslandübergreifenden Katastrophenhilfe des Bundesministeriums des Innern. Die Konzeptentwicklung und Bereitstellung der Ausstattung werden durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe in Bonn geleistet.

Die MTF ist nicht für den Einsatz vor Ort konzipiert, sondern um überörtliche Hilfeleistungen im Zivilschutzfall und der bundeslandübergreifenden Katastrophenhilfe bei einem MANV zu stellen. Dies insbesondere in der Schutz- und Versorgungsstufe 3 und 4, in dynamischen Flächenlagen bei zu erwartender zerstörter Infrastruktur.

Der Grundschutz in Form des Regelrettungsdienstes und des Katastrophenschutzes ist in solch einer Situation überlastet und die Ressourcen ausgeschöpft.

Die Aufgaben der MTF

Die Aufgaben der MTF im Zivilschutzfall und der bundeslandübergreifenden Katastrophenhilfe beinhalten:

  • Dekontamination Verletzter
  • Aufbau und Betrieb einer Verletztendekontaminationsstelle
  • Aufbau und Betrieb eines Behandlungsplatzes
  • weiträumiger Patiententransport

Zur Bewältigung von komplexen katastrophenmedizinischen Schadenslagen ist die MTF in fünf Teileinheiten untergliedert, die einen modularen Aufbau erlauben:

  • Führung
  • Dekontamination Verletzter
  • Behandlung
  • Patiententransport
  • Logistik

Die Besetzung der Sanitätskomponente in Weimar

Im Verantwortungsbereich der Bereitschaft Weimar befindet sich ein Einsatzleitwagen 1, ein Gerätewagen Sanität (MTF), ein Mannschaftstransportwagen, zwei Notfallkrankentransportwagen Typ B sowie ein 4-Tragen-KTW.

Wie bringe ich mich in den Katastrophenschutz meiner Stadt ein?

Voraussetzungen sind:

  • Aktive Ehrenamtliche Mitarbeit in der Bereitschaft des Deutschen Roten Kreuz KV Weimar.
  • Für Ärzte: Arzt mit Fachkundenachweis Notarzt

Bei uns erhalten Sie:

  • Einweisung in die Arbeitsweise, Teilnahme an Übungen und Ausbildungen
  • Impfungen wie Hepatitis B (i.d.R. inkl. Hep.A)
  • Mitfahren im Rettungsdienst
  • Möglichkeit zur Teilnahme an einer Rettungssanitäterschulung + Praktika und Prüfung
  • Möglichkeit zur Teilnahme und Weiterqualifikation in Führungslehrgängen
  • andere Fachdienstausbildungen wie Technik & Sicherheit, PSNV, Dekon P, u.v.m.

Einsatzkräfte

Derzeitig verfügen wir über ingesamt 36 Einsatzkräfte.

  • 3 Zugführer
  • 3 Gruppenführer
  • 30 Einsatzkräfte

Ausbildungsplan Sanitätszug

Für alle Mitglieder vom Sanitätszug - hier geht's zum Ausbildungsplan.

Übung im Jahr 2019